Stahlross-Obernfeld
Banner

Sportarten / Radpolo

Radpolo

1997 wurde die Radpolosparte ins Leben gerufen. Erster Radpolowart war Ansgar Dreykluft. Später übernahm Josef Kopp als Radball-/Radpolowart dieses Amt mit. Größter Erfolg war der deutsche Schülerinnenmeistertitel 2003 durch Jennifer Kopp und Franziska Morick. Die beiden konnten 2006 und 2007 außerdem den deutschen Vizemeistertitel bei den Juniorinnen gewinnen.

Victoria Morick und Luisa Artmann errangen ebenfalls deutsche Vizemeistertitel, bei den Schülerinnen 2007 und bei den Juniorinnen 2009. Weitere Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften gab es 2002, 2004 und 2005 durch Jennifer Kopp und Franziska Morick und 2006 und 2008 durch Victoria Morick und Luisa Artmann. Beide Mannschaften waren bzw. sind im deutschen Nachwuchs-Nationalkader (Kopp/Morick von 2002 bis 2007, Artmann/Morick seit 2007). In 2008 erreichten im 1. Jahr in der 2. Radpolo-Bundesliga Jennifer Kopp und Anna Meseke auf Anhieb den 3. Platz, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga berechtigt.

Hier klappte der Durchmarsch mit den Aufstiegsrundensiegen im Halbfinale wie auch beim Finale. Im 1. Erstligajahr sicherten sich Anna und Jenny den Klassenverbleib mit dem 8. Platz. In 2010 fand man die Obernfelderinnen fast immer unter den Top-Fünf. Es bestehen gute Chancen gleich im 2. Jahr die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu schaffen.